Thomas Fahrig Impressum

Lebenslauf

NameThomas Fahrig
WohnortSindelfingen
eMailthomas.fahrig[at------symbol]mafabo[punkt]de
praktische Tätigkeiten
August 1996 LSR AG Recycling-Zentrum
Wachstedter Straße 1-5
D-37351 Dingelstädt
Anstellung als Ferienarbeiter in der Sortierung
Juli 1997 bis April 1999
(während der Schulferien)
Elektro- Funke
Johann-Carl-Fuhlrott-Str. 62
37327 Leinefelde
Anstellung als Ferienarbeiter in der Elektroinstallation
August 1999 und Juli 2000 bis August 2000 LSR AG Recycling-Zentrum
Wachstedter Straße 1-5
D-37351 Dingelstädt
Anstellung als Ferienarbeiter in der Schlosserei
Juli 2001 bis Dezember 2003
(während der Ferien und am Wochenende)
TECH Industrie-Wartung GmbH
Industriestraße 1
37079 Göttingen
Anstellung als Produktionshelfer
Juli 2002 bis März 2003 Bundeswehr
2/300 in 34233 Fuldatal
April 2003 bis Mai 2003LSR AG Recycling-Zentrum
Wachstedter Straße 1-5
D-37351 Dingelstädt
Anstellung als Produktionshelfer
März 2004 bis April 2004 Whos-perfect
La Nuova Casa Möbelhandels Verwaltungs- GmbH
Anstellung als Ferienarbeiter im Lager
August 2005 bis Oktober 2005 Gustav LAUSER GmbH
Schockenriedstr. 4
70565 Stuttgart (Vaihingen)
Anstellung in der Außendienststeuerung (Praktikum)
Januar 2005 bis Juni 2007 Institut für Betriebswirtschaftlehre
Lehrstuhl für Industriebetriebslehre
Anstellung als studentische Hilfskraft
April 2007 bis August 2007
und Januar/Februar 2008
Institut für Volkswirtschaftslehre
Lehrstuhl für Mikroökonomik insbesondere Industrieökonomik
Anstellung als Tutor
August bis November 2007 Institut für Betriebswirtschaftlehre
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
Anstellung als studentische Hilfskraft
seit April 2008 freiberuflicher Webentwickler
Mai 2008 bis Februar 2014 Technische Universität Ilmenau
Institut für Volkswirtschaftslehre
Fachgebiet Wirtschaftspolitik
Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter
Seit mehreren Jahren Nebentätigkeit in der Firma meines Vaters (Mittelständischer Betrieb). Tätigkeit im Einkauf, Verkauf, Telefondienst, Aufbau und Verwaltung der Homepage und in der Computerinstandhaltung
schulische Ausbildung
Juli 1989 bis Juni 1993 Grundschule, Leinefelde
August 1993 bis Juli 1999 Regelschule Konrad Hentrich, Leinefelde
Abschluss: Mittlere Reife
August 1999 bis Juni 2002 Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gymnasium, Leinefelde
Abschluss: Abitur
akademische Ausbildung
Oktober 2003 - März 2008Universität Hohenheim, Stuttgart
Studium der Wirtschaftswissenschaften
Vertiefungen:
  • Industrieökonomik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Produktion und Logistik
Diplomarbeit: Open Source Software - Eine wirtschaftstheoretische Analyse